Die Revolution im Controlling: KI-gestützte KPIs und KRIs

  • S+P Seminare

  • CFO

In der heutigen schnelllebigen Geschäftswelt ist die Fähigkeit, präzise und zeitnah Entscheidungen zu treffen, entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Hierbei spielen Schlüsselleistungsindikatoren (KPIs) und Schlüsselrisikoindikatoren (KRIs) eine zentrale Rolle.

Sie sind das Rückgrat des Controllings und ermöglichen es Unternehmen, ihre Leistung und Risiken effektiv zu steuern. Doch die herkömmliche Art und Weise, diese Indikatoren zu messen und zu interpretieren, stößt zunehmend an ihre Grenzen. Die Lösung? Künstliche Intelligenz (KI).

MaRisk 7.0, Kreditentscheidungen

Die traditionelle Rolle von KPIs und KRIs

KPIs und KRIs sind seit langem ein wesentliches Werkzeug für Manager und Controller. KPIs, wie Umsatzwachstum, Kundenzufriedenheit oder Produktionskosten, bieten Einblicke in die Leistung eines Unternehmens.

KRIs auf der anderen Seite warnen vor potenziellen Risiken, die die Ziele eines Unternehmens gefährden könnten. Traditionell basiert das Messen und Interpretieren dieser Indikatoren auf historischen Daten und manuellen Analysen. Doch in einer Welt, in der sich Märkte und Technologien rapide ändern, reicht dieser Ansatz nicht mehr aus.


Die Einmischung der KI in Controlling-Prozesse

Mit dem Aufkommen fortschrittlicher KI-Technologien hat sich eine neue Ära im Controlling angebahnt. KI-Systeme, insbesondere solche, die auf maschinellem Lernen basieren, sind nun in der Lage, riesige Datenmengen in Echtzeit zu analysieren.

Diese Systeme erkennen Muster, Trends und Anomalien, die menschlichen Analysten möglicherweise entgehen würden. Aber wie genau revolutioniert KI die Nutzung von KPIs und KRIs?


Präzision und Geschwindigkeit

KI kann Daten mit einer Geschwindigkeit und Genauigkeit analysieren, die für Menschen unerreichbar ist. Dies bedeutet, dass KPIs und KRIs in Echtzeit aktualisiert und interpretiert werden können, was eine schnellere und fundiertere Entscheidungsfindung ermöglicht.


Prognostische Analyse

Anstatt sich auf historische Daten zu verlassen, können KI-Systeme zukunftsorientierte Einblicke bieten. Sie können Trends vorhersagen und mögliche zukünftige Szenarien simulieren, was Unternehmen ermöglicht, proaktiv statt reaktiv zu handeln.


Personalisierte Insights

KI kann lernen und sich anpassen. Sie kann verstehen, welche KPIs und KRIs für verschiedene Bereiche des Unternehmens am wichtigsten sind und individuelle Reports und Warnungen generieren, die auf die spezifischen Bedürfnisse und Ziele abgestimmt sind.


Identifizierung und Management von Risiken

KI-Technologien sind besonders effektiv bei der Identifizierung von Risiken. Durch die ständige Überwachung und Analyse von Daten können sie Anomalien erkennen, die auf potenzielle Risiken hinweisen, und sofort Alarm schlagen.


Integration und Automatisierung

Die Integration von KI in Controlling-Systeme bedeutet nicht nur eine verbesserte Analyse, sondern auch eine weitreichende Automatisierung von Routineaufgaben. KI kann Transaktionen überwachen, Berichte generieren und sogar Empfehlungen für Maßnahmen geben.

Diese Automatisierung ermöglicht es Controllern, sich auf komplexere und strategischere Aufgaben zu konzentrieren. Sie können sich weg von der Dateneingabe und hin zur Interpretation und strategischen Planung bewegen, was letztlich zu einer effizienteren und effektiveren Organisation führt.


Anpassungsfähige und lernende Systeme

Ein Schlüsselelement der KI ist ihre Fähigkeit, zu lernen und sich anzupassen. Im Kontext des Controllings bedeutet das, dass KI-Systeme sich kontinuierlich verbessern können. Sie lernen aus Fehlern, passen sich an Veränderungen im Geschäftsumfeld an und werden im Laufe der Zeit präziser in ihren Vorhersagen und Analysen.

Dieser Aspekt der KI macht die Controlling-Systeme nicht nur effizienter, sondern auch widerstandsfähiger gegenüber Veränderungen und Unsicherheiten im Markt.


Erweiterte Visualisierung und Interaktivität

KI kann nicht nur Daten analysieren, sondern sie auch auf intuitive und verständliche Weise präsentieren. Durch erweiterte Visualisierungen und interaktive Dashboards können Controller und Entscheidungsträger komplexe Daten und Analysen leichter verstehen. Dies erleichtert nicht nur die Entscheidungsfindung, sondern fördert auch eine datengesteuerte Kultur im gesamten Unternehmen.


Ethik und Transparenz

Mit der Einführung von KI in das Controlling kommen auch Fragen der Ethik und Transparenz auf. Wie werden Daten verwendet? Wie werden Entscheidungen getroffen? Unternehmen müssen diese Fragen angehen, Richtlinien für den ethischen Einsatz von KI festlegen und für Transparenz in ihren KI-gestützten Prozessen sorgen.

Nur so können sie das Vertrauen ihrer Stakeholder gewinnen und sicherstellen, dass ihre KI-Systeme verantwortungsvoll und zum Wohl des Unternehmens eingesetzt werden.


Neue MaRisk 7.0

Direkt zum Seminar

Schlussfolgerung

Die Integration von KI in das Controlling ist eine Revolution, die die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Leistung messen und steuern, grundlegend verändert. Durch präzisere Analysen, verbesserte Prognosen, Automatisierung und verbesserte Entscheidungsfindung bietet KI enorme Vorteile.

Gleichzeitig bringt sie Herausforderungen und Veränderungen mit sich, auf die sich Unternehmen und Controller vorbereiten müssen. Diejenigen, die diese Veränderungen annehmen und die Kraft der KI nutzen, werden in der Lage sein, agiler, effektiver und wettbewerbsfähiger zu agieren.

Die Zukunft des Controllings ist datengesteuert, vorausschauend und intelligent – eine Zukunft, die bereits begonnen hat.

[section_import post=128253 id=C06]


Die Revolution im Controlling: KI-gestützte KPIs und KRIs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert